Allgemein

Städter, bleibt in Eurer Bubble!

Und bleibt am besten auch in Eurer Stadt, wenn Ihr die Regeln hier nicht kennt! Ja, ich lebe in einer Kleinstadt. Wobei manche, die in einer größeren Stadt leben, dies wohl auch als “Land” bezeichnen würden. Nicht sehr weit von der nächsten größeren Stadt entfernt, vermutlich ist dieser kleine Ort daher auch für nicht wenige Städter durchaus attraktiv, weshalb immer mehr von ihnen hier eindringen. Und damit leider auch die Gepflogenheiten übersehen, nicht verstehen, und ihre eigenen Verhaltensweisen mitbringen.

#MeTwo für einen Freund

Vor kurzem berichtete ein Freund auf Facebook von seinen #MeTwo-Erfahrungen. Ich habe zugegebenermaßen eine eher kritische Haltung zu diesem Hashtag und somit auch dazu, dass das Wort “Rassismus” mittlerweile beinahe inflationär benutzt wird. Insbesondere dann, wenn ich beispielsweise auf Twitter Beispiele lese, die sich nach allem anhören, jedoch nicht nach Rassismus. Denn wenn alles Rassismus ist, wie lässt sich Rassismus noch unterscheiden zu beispielsweise Neugier oder Interesse an seinem Gegenüber?

Ach, Amazon…

…wäre dein Lieferdienst nur so gut wie du selbst! Um es vorweg zu erwähnen – ich liebe Amazon! Amazon ist nahezu perfekt. Auch wenn hierzulande gerne erfolgreiche Unternehmen angegriffen werden, insbesondere dann, wenn sie nicht aus dem eigenen Land stammen, ich liebe Amazon!

Putzen ist so… naja…

Mal ehrlich – putzt irgend jemand gerne? Also ohne (viel) Geld dafür zu bekommen? Wenn ich ehrlich bin, putze ich definitiv nicht gerne. Mich selbst, ok, klar, das muss sein, aber den ganzen Rest?